Beantragung von Briefwahlunterlagen

Aus aktuellem Anlass weißen wir Sie daraufhin, dass ein Antrag auf Briefwahlunterlagen, der per Post an die Stadtverwaltung gesendet wird, unbedingt ausreichend frankiert werden muss. Dies ist auch auf dem Antrag selbst beschrieben.

Bei unfrankierten Briefen fordern wir die Nachsendegebühr von 1,55 € ein!

Alternativ können Sie den Antrag auch in den Briefkasten der Stadt einwerfen oder im Einwohnermeldeamt abgeben (bitte beachten Sie die Öffnungszeiten).

Zudem haben Sie die Möglichkeit die Briefwahlunterlagen per E-Mail, über den QR-Code auf der Wahlbenachrichtigung oder über das Bürgerserviceportal zu beantragen.